Videodokumentation von Verkehrswegen

Viele Bauvorhaben sind mit Schwertransporten zur Anlieferung von Baumaterial, Baumaschinen, Fertigbeton usw. auf die Baustelle verbunden, für die meist öffentliche Verkehrswege genutzt werden müssen.  Diese Transporte verursachen eine übermäßige Straßenbenutzung und nicht selten auch beträchtliche Schäden an den benutzten Zufahrtswegen. Die eindeutigen Abgrenzung des Umfangs der verursachten Beschädigung bzw. übermäßigen Abnutzung gegenüber den bereits vorher vorhandenen Schäden, für deren Beseitigung die Straßenbaulastträger verantwortlich sind, erfolgt durch ein Beweissicherungsverfahren, das wegen der großen Dimension der Beweissicherungsobjekte nicht mit Einzelfotos durchgeführt werden kann, sondern durch Videodokumentation von Straßen, Wegen, Lagerplätzen usw.

METHODIK

Die Beweissicherungsobjekte werden - entsprechend dem jeweiligen Auftrag - als Strecken zwischen bestimmten Verkehrsknotenpunkten definiert und mit dem zutreffenden Klassifikationsattribut und der Straßennummer gekennzeichnet.

Zur Befundaufnahme werden die Strecken mit einem PKW in Schrittgeschwindigkeit nacheinander in beiden Richtungen befahren. Dabei wird der voraus sichtbare Fahrstreifen im Abstand von ca. 2 bis 15 m mit einer Kamera vom Typ Nikon P520 bei einer Auflösung von 18 MP aufgezeichnet. Zur Identifizierung der Videoaufzeichnung und zur Positionsbestimmung der erfaßten Schäden werden dabei die GPS-Koordinaten registriert.

Bahnstrecken werden von einem Werkstattwagen, der der Lokomotive vorausläuft, gefilmt. Im Bedarfsfall werden erkannte Schadstellen durch händische Gleisvermnessungen ergänzt.

Die Auswertung und Dokumentation der Befunde erfolgt in einer Dokumentation, die neben den Positionsdaten und Archivnummern Abbildungen der jeweils erkannten Schäden als Standphotos mit entsprechenden Kommentaren enthält.

Dabei werden im Wesentlichen folgende Schadenskategorien unterschieden:

 1.    Ausbrüche aus der Deckschicht (Schlaglöcher)
 2.    Ausmagerung und Splitverlust  
 3.    Aufwölbungen, Spurrinnen, Mulden
 4.    Abrasion der Deckschicht
 5.    Längs- und Querrisse im Fahrstreifen
 6.    Abbruch bzw. Setzung des Seitenstreifens mit Rißbildung
 7.    Erosion, Öffnung, Rißbildung in der Mittelnaht bzw. an
       Anschlußnähten
 8.    Netzrisse, girlandenförmige Randstreifenrisse
 9.    Bindemittelanreicherung (Überfettung) an der
       Fahrbahnoberfläche
10.    Schadhafte Ausbesserungsstellen
11.    Starke Verschmutzungen
12.    Fehlende bzw. stark abgefahrene Fahrbahnmarkierung
13.    Abplatzungen in Betonfahrbahndecken
14.    Kratzspuren, Schürfmarken von Landwirtschaftsgeräten
15.    Abgesunkene Schacht- bzw. Straßenabläufe (Gullydeckel)
16.    Schäden neben der Straße (überfahrene Randstreifen)
17.    Beschädigte, geneigte, fehlende Bordsteine

BEISPIEL:

Beweissicherung von Zufahrtsstraßen für den Bau eines Windparks



MST46  Ulrichshof - Holzendorf

MST46 Richtung Ulrichshof,
DSC_0002_00:02:50 ... 00:03:50

Schlaglöcher und Abrasion der Deckschicht im Fahrstreifen
Girlandenförmige Ausbrüche der Deckschicht im Randstreifen
Weitgehende Zerstörung des Seitenstreifens

MST46 Richtung Holzendorf,
DSC_0002_00:00:30 ... 00:00:46

Setzung der Tragschicht in der rechten Hälfre des Fahrstreifens mit Krakel- und Netzrissen in der Deckschicht




MST46 Richtung Ulrichshof,
DSC_0007_00:00:40 ... 00:04:00

Ausbrüche der Deckschicht am Rand des Schacht- deckels.
Starke Ausmagerung mit Splitverlust durch Abrasion in Fahrbahnmitte.
Spurrinnenbildung



Wirtschaftsweg ("Golmer Weg": Golm - Neetzka)


Wirtschaftsweg: Richtung Nordost,
DSC_0004_00:08:40 ... 00:09:25

Fünf Querrisse in bzw. unmittelbar neben den Arbeits- fugen der Deckschicht

 

Wirtschaftsweg: Richtung Nordost,
DSC_0005_00:02:45 ... 00:02:55

Schürfmarke in der Deckschicht, verursacht von einer Landwirtschaftsmaschine


MST 46 Ulrichshof - Kublank


MST 46 Ulrichshof - Kublank, Richtung Ulrichshof,
DSC_0006_00:08:50 ... 00:09:30

Setzung der Tragschicht in der rechten Hälfre des Fahrstreifens mit Muldenbildung sowie längs und quer verlaufenden Krakel- und Netzrissen in der Deckschicht.
Streckenweise Spurrinneneinbrüche


MST 46 Ulrichshof - Kublank, Richtung Kublank, DSC_0009_00:03:00 ... 00:04:25

Setzung der Tragschicht mit Längs- und Querrissen
Girlandenförmige Abbrüche des Randstreifens
Häufig überfahrener, zerstörter Seitenstreifen
Riß in Anschlußfuge der Einmündung
Beschädigte Bordsteine (Abschrammung)
Setzungsmulden und mangelhaft ausgefüllte Schlaglöcher im Anschlußbereich zur MST46

REFERENZEN

 EISENBAHNSTRECKEN

  • 116 Zustandsdokumentation der Bahnstrecke Stralsund - Velgast, Videodokumentation, Auftraggeber: ARGE ABS Stralsund - Velgast, 25.06.1998.
  • 185 Zustandsdokumentation der Bahnstrecke Velgast - Ribnitz- Damgarten Ost, Videodokumentation, Auftraggeber: ARGE ABS Stralsund - Velgast, 22.09.1999.
  • 1107 Beweissicherungsverfahren zum BV SE Waren - Lalendorf (DB), Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG, 31.12.2012.

BUNDESAUTOBAHNEN

  • 251 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: BAB A20 - AS, Neubrandenburg - AS Brunn VKE 2833, Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: STRABAG Straßen- und Tiefbau GmbH, Niederlassung Mecklenburg Vorpommern,
  • Wulkenziner Str. 12, 17033 Neubrandenburg, 06.07.2001
  • 254 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: BAB A20 AS Neubrandenburg/Ost - AS Woldegk, Videodokumentation, Auftraggeber: STRABAG Straßen- und Tiefbau GmbH, Niederlassung Mecklenburg Vorpommern, Wulkenziner Str. 12, 17033 Neubrandenburg, 17.08.2001.
  • 372 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: BAB A20 Lübeck - Stettin, VKE 2831, VKE 2832, Videodokumentation, Auftraggeber: ARGE BAB A20 Klempenow, VKE 2831/2832, Kirchner - STRABAG - EUROVIA, Technische Geschäftsführung, Hermann-Kirchner-Str. 6, 36251 Bad Hersfeld, 27.08.2003.
  • 424 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: BAB A 20, VKE 2832 Altentreptow, Videodokumentation, Auftraggeber: ARGE BAB A 20 Klempenow, VKE 2832, Kirchner - STRABAG - EUROVIA, Technische Geschäftsführung, Hermann - Kirchner - Str. 6, 36241 Bad Hersfeld, 11.05.2004.
  • 465 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: Weiterbau der A 241, Baulos 1, 2 und 3, Videodokumentation, Auftraggeber: Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co., 16.12.2004.
  • 705 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: Weiterbau der A 14, 2. BA, Baulos 1, Videodokumentation, Auftraggeber: Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. 27.02.2008.
  • 808 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: A 10, Zuwegung Ingenieurbau, Baustraße 1 - 4, Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co., 03.04.2009.

ORTSUMGEHUNGEN UND ORTSDURCHFAHRTEN

  • 449 Optische Beweissicherung für das BV OU Crivitz im Zuge der B 321n, Baulos 2.2, Bauwerk 4, Videodokumentation, Auftraggeber: JOHANN BUNTE Bauunternehmen GmbH & Co. 29.09.2004.
  • 517 Optische Beweissicherung für das BV OD Zeesen im Zuge der B179, Videodokumentation, Auftraggeber: Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. 23.09.2005.
  • 838 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: B 194, Ortsumgehung Loitz in 17121 Loitz, Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co., 02.09.2009.
  • 841 Beweissicherungsverfahren zum Bauvorhaben: Mühlenbecker Damm im OT Basdorf in 16348 Wandlitz, Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: Johann Bunte Bauunternehmung GmbH & Co., 15.09.2009.
  • 909 Optische Beweissicherung zum Bauvorhaben „B 179, Brücke über die Alte Spree" bei 15910 Leibsch, Videodokumentation, Auftraggeber: ARICON Straßen-, Tiefbau und Abriß GmbH, Seestraße 35 D, 14974 Genshagen, 02.08.2010.
  • 1123 Optische Beweissicherung der OD Kessin, Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: Windprojekt, 20.09.2012.

BAUSTELLENZUFAHRTEN ZU WINDPARKS

  • 1049 Optische Beweissicherung von Strecken zum Windpark Breesen Videodokumentation, Auftraggeber: wpd infrastruktur GmbH, 05.12.2011.
  • 1056, Optische Beweissicherung von Strecken zum Windpark „ Kublank", Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: wpd infrastruktur GmbH, Babelsberger Straße 12, 14473 Potsdam, 23.03.2012.
  • 1056 Optische Beweissicherung von Strecken zum „ Groß-Miltzow", Foto- und Videodokumentation, Auftraggeber: wpd infrastruktur GmbH, Babelsberger Straße 12, 14473 Potsdam, 09.03.2016.